Diese Seite ist meinem taoistischen Lehrer Sifu Share K. Lew gewidmet.

Taoistische Meditationsanleitung

Vorbereitung
1. Nehmen Sie sich Zeit, wenn Sie sich zeitlich unter Druck setzen haben Sie schon schlechte Vorraussetzungen.
Das beste ist wenn Sie sich vornehmen so lange zu meditieren wie Sie können.
2. Essen Sie 20 Minuten nichts vor der Meditation
3. Der Ort sollte still sein

Durchführung
4. Setzen sie sich im Lotussitz (viertel/halb/voll je nachdem was sie können)
5. Berühren Sie mit der Zunge den oberen Gaumen, hierzu ein Bild aus dem Wolkenkloster in Peking :


Achten sie auf den Mann der die Hände nach oben streckt, in der gleichen Weise sollte ihre Zunge
den Gaumen leicht berühren. Die Zunge soll nicht pressen, leichte Anstrengung.
Die Stellung der Zunge ist nicht wie bei der buddhisticher Medition bei den Schneidezähnen sondern etwas
weiter hinten.

5. Daumen und Zeigefinger berühren beide Kniee. Augen geöffnet.
6. Beruhigen Sie sich eine Weile.
7. Hände kommen in der Höhe des Zentrums, Rechte auf die Linke.
Handinnenfläche kommen aufeinander, Finger berühren Handballen.
Normal atmen, Rotieren 8 mal während man daraufschaut.
8. Hände kommen wieder zurück (Daumen und Zeigefinger berühren beide Kniee).
Zunge nach unten. 5 Atemzüge bewusst und etwas stärker, Einatmen durch Nase, Ausatmen durch Mund.
9. Danach Zunge am Gaumen. Hände kommen vor das Zentrum, Handflächen nach oben, rechte Hand von oben in
die Linke, Daumenkuppen berühren sich leicht. (Im buddhistischen System kommt die linke in die rechte).
Augen geschlossen. Kopf ist leicht nach vorne gebeugt (Kinn nicht angezogen).
10. Sitzen sie aufrecht. Entspannen Sie sich, konzentrieren sie sich auf das Gefühl ihrer Nasenspitze. Sitzen Sie
solange es ihnen nicht unbequem ist.

Auflösen
11. Augen geschlossen. Durch Nase einatmen, Hände gehen nach oben, mit in einer Kreisbewegung und ausatmen
durch den Mund wieder zurück nach unten. Daumen und Zeigefinger berühren beide Kniee.
12. 10 mal die Hände mit den Handinnenflächen gegeneinander reiben (diametral vom Körper weg und hin).
Das Gesicht nach unten streichen, 5 mal. Hände gehen zu Kniee zurück.
13. 10 mal die Hände mit den Handinnenflächen gegeneinander reiben.
Die Augenlieder mit den Daumenknöcheln 5 mal leicht streichen.
14. 10 mal die Hände mit den Handinnenflächen gegeneinander reiben.
Die Handinneflächen auf die Schläfen mit den Fingern nach oben legen. Einatmen durch Nase, ausatmen durch Mund 5 mal.
15. Augen langsam öffnen, Hände gehen zu den Knien. Normal atmen.
16. Rechtes Bein ausstrecken und nach unten mit Händen streichen 5 mal. Das gleiche mit Links.
17. Rechte Hand auf die Kniekappe des rechten Beins und die linke Hand auf den rechten Fuß.
Streichen von Ferse zu Zehen 5 mal.
18. Linke hand auf das Knie und rechte Hand auf den Fuß. 5 mal Streichen.
19. Aufstehen und Gehen.

Dies ist wie man im Wong Long Klosters beim Loufu Shan vor der Zerstörung durch die Roten Garden meditiert hatte und wie mir es Sifu Share K. Lew beibrachte. 

Anmerkungen : Es ist evtl. ungewohnt mit geschlossenen Augen zu Meditieren. Meine Erfahrung ist dass sich das nach einer Zeit legt.